Rezension Tanja Wagner – Franky O. Donner im Herzen

IMG_20190819_184302

Autor: Tanja Wagner

Titel: Franky O. Donner im Herzen

Seiten: 256

Erscheinungsdatum: September 2018

Verlag: NOEL-Verlag

Genre: Roman

Klappentext: Franky Orange arbeitet als Verkäufer in einem kleinen Musikladen in Downtown Los Angeles. Sein Leben verläuft relativ normal, wenn auch nicht wirklich abwechslungs- oder ereignisreich.
Bis zum besagten Tag der Liebe, dem 14. Februar des Jahres.
Er selbst hat sich noch nie viel aus dem Valentinstag gemacht, doch als er Jennifer Thunder an diesem Tag kennenlernt und zwei Welten aufeinandertreffen, tritt zeitgleich mit ihr eine turbulente und spannende Wendung ein.
Vor allem Alexander Black, Clubbesitzer und wohl bekanntester Gewohnheitsverbrecher der Stadt, wird es ihm nicht gerade leicht machen. Der großen Liebe zu begegnen, ist die eine Sache, sie zu erobern, oder sogar darum kämpfen zu müssen, die andere.
Ein Sturm zieht auf oder findet die Liebe einen Weg?

Meinung: Das Cover und der Schreibstil von der Autorin sind einfach total toll. Es passt einfach alles perfekt zusammen.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und ich konnte mich in die Geschichte richtig fallen lassen. Es geht einem sehr nahe fand ich. Vorallem die ersten Seiten des Buches wegen den Großeltern. Ich bin begeistert und freue mich auf den 2. Band.

Rezension Christina Geiselhart – C’est la vie

IMG_20190808_165404

Autor: Christina Geiselhart

Titel: C’est la vie

Seiten: 166

Erscheinungsdatum: Juni 2019

Beschreibung: Kuriose und weniger kuriose Geschichten aus dem Alltag. Sie erzählen:

– von der Hoffnung, nach vielen gescheiterten Beziehungen doch noch die grosse Liebe zu finden,
– von den Konsequenzen, die eine Einladung zum Abendessen mit sich bringen kann
– von bösen und besten Freundinnen
– vom Umgang mit Professoren am Telefon
– von einem Paar, das auszog, ein neues Glück zu finden und es doch nicht fand
– von einer Pariserin in einer schwäbischen Reha
– von einer Sängerin, die auf der Strasse landet
– vom Reiter der traurigen Gestalt
– von einem Menschen, dessen Leben vielversprechend begann und trostlos endete
– von ….

Meinung: Das Cover ist sehr schön und verlockend. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Für mich aber nicht flüssig, da ich kein französisch sprechen kann und über viele Wörter einfach drüber geflogen bin.

Die verschiedenen Erzählungen sind trotzdem sehr gut geschrieben. Von den ersten Geschichten hätte ich gerne mehr lesen wollen, aber dann waren sie leider schon zu Ende und eine neue Erzählung begann.