Rezension Colleen Hoover – Weil Ich Layken Liebe

20181229_103138

Autor: Colleen Hoover

Titel: Weil Ich Layken Liebe

Seiten: 350

Erscheinungsdatum: Deutsche Erstausgabe 2016

Verlag: dtv

Genre: Roman

Klappentext: Stell dir vor, du triffst die große Liebe – und dann kommt das Leben dazwischen

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18 Jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan  Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit der selben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Meinung: Das Buch ist vom Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen. Konnte mich gut in die Protagonistin gut rein versetzen lassen. Die Liebesgeschichte um Layken und Will ist sehr schön geschrieben.

Auch die Krankheit ihrer Mutter geht einem nahe. Es gab Zeilen, wo selbst ich Tränen in den Augen hatte. Aber es ist schön das Will Layken zu Seite steht. In guten wie in schlechten Zeiten.

Es ist auch schön zu lesen, wie Kel und Caulder sich verstehen. Kann das Buch nur weiterempfehlen. Ich fand es mega schön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s